Geschichten zur Nachhaltigkeit

By 9. Dezember 2021Allgemein, Nachhaltigkeit
Geschichten zur Nachhaltigkeit
Teilen Sie diese Veranstaltung/Beitrag:

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde

Ein Korb voller Früchte – die Broschüre mit Geschichten zu den Nachhaltigkeitszielen ist erschienen

Nachhaltigkeit braucht Geschichten! Und Geschichte!

Ars Narrandi e.V.  lädt Sie zu einer besonderen Reise ein! Eine Reise mit uralten Geschichten der Welt zu neuen Geschichten!
Es wurden 17 kurze Geschichten aus dem Erzählgut der Kulturen gesammelt und zu einem Geschichtenkartenspiel ausgedruckt, um vielen großen und kleinen Menschen einen ganzheitlichen, transkulturellen und Empathie bildenden Zugang zu den Themen der SDGs  zu ermöglichen. Geschichten sind per se nachhaltig: je öfter man sie verwendet, desto ausgereifter werden sie. So entstehen immer mehr Geschichten – auch zur Wiederverwendung!  Geschichten sind Ausdruck des Bewusstseins, öffnen die Türen der Kreativität und  prägen wiederum das Bewusstsein neu! Die Broschüre ist die Grundlage, auf der die Angebote basieren.  Es werden Anwendungsmöglichkeiten der Geschichten gezeigt, sowie Anregungen gegeben, neue Wege zu alten Themen zu finden, gemeinsam neue Geschichten und Perspektiven zu entdecken, wertschätzend und kreativ zu kommunizieren.

Fortbildungsangebot von Ars Narrandi e.V. :

Für Erwachsene und Multiplikatoren der Umweltpädagogik, Lehrer*innen, Erzieher*innen, begeisterte Naturführer*innen
Welche Beziehungen gibt es zwischen der Weltweiten mündlichen Erzähltradition und dem aktuellen interkulturellen Verständnis der Themen der Nachhaltigkeit?
Wie können aus alten Geschichten neue entstehen? 
Das Angebot umfasst interaktive praktische Übungen zur Anwendung des Kartenspiels und zur Erzählkompetenz,  sowie praktische Wahrnehmungsübungen in der Natur.
Ziel ist es, Geschichten zur Nachhaltigkeit so lebendig zu erzählen, dass sie sofort weitererzählt werden können.
Genauere Informationen erhalten Sie unter:
Odile Neri Kaiser 07033/36457   Mail: odilenrk@gmail.com
oder Annette Hartmann 08624/8204989  Mail: mail@tpa-hartmann.de

Geschichten vergisst man nicht!

Vom Wert des Geschichten-Erzählens beim Thema Nachhaltigkeit und drohendem Klimawandel
 
Wir wissen alle, dass unserer Lebensstil, unser Arbeiten und Wirtschaften nachhaltiger, letztlich klimaneutral werden muss. Aber es ist ein großer Schritt vom Wissen zum Handeln zu kommen. Und wir haben nicht mehr viel Zeit! Lieb gewonnene und bewährte Gewohnheiten und Abläufe müssen hinterfragt werden, neue Lösungsmöglichkeiten müssen oft erst gefunden und ausprobiert werden.
Für mich sind Geschichten zu den SDGs ein wunderbarer Motivator, Menschen ins Nachdenken und ins Handeln zu bringen. Und das ohne moralischen Zeigefinger. Bei einem Erzählabend zum „blauen Gold“ von Annette Hartmann genoss ich das sich Zurücklehnen und ins Träumen zu kommen beim Hören der Geschichten. Allein schon der Titel „blaues Gold“ für das Element Wasser eröffnet eine andere Perspektive zur Natur und Nachhaltigkeit. Ich komme ins Staunen über das Kostbare des Wassers, über seine Kräfte, die Pflanzen, Tiere und Menschen LEBEN schenkt.
Neben aller wichtiger naturwissenschaftlicher Aufklärung, braucht es Geschichten, die nicht nur den Kopf, sondern auch das Herz und die Seele erreichen. Dadurch kommt Veränderung in Gang.
Mir ist von dem Erzählabend die Geschichte des Regenmachers nicht mehr aus dem Kopf gegangen:
Die Welt muss erst ins Gleichgewicht kommen, damit es wieder regnen und auf der Erde blühen und wachsen kann. Ich habe Lust bekommen daran mitzuarbeiten. Das schaffen Geschichten!!! Diesen Wert gilt es wieder zu entdecken und zu nutzen in der Nachhaltigkeitsdebatte: Menschen und Politik zu nachhaltigeren Lebensstilen zu beseelen und zu ermutigen!
Danke allen Geschichtenerzählern!
(Wolfgang Dinglreiter  Direktor Studienseminar Campus Michael Traunstein 26.11.21)

Zu diesem Thema finden Sie auch Hörproben von Radio Regenbogen  in einem weiteren Beitrag.

Nächste Veranstaltungen:

Hinterlasse einen Kommentar